Spiky

Wir bekamen heute die traurige Nachricht , das Spiky vergiftet wurde.

Er lebte in einer Pflegestelle und die Nachbarn wollten keinen Hund in der Nähe.

Vermutlich haben sie den armen Kerl umgebracht….

Was für Menschen sind das nur ??

Komm gut über die Regenbogenbrücke kleiner Mann..

Regebogenbrücke 4

 

Patenschaft durch Frau Hefel

Spiky, geboren ca 01.2014, 58 cm groß und 18 kg schwer

Spiky, ein trauriger Hundejunge, dem das Schicksal übel mitgespielt hat.
Er wurde verletzt gefunden und man stellte  fest , das man ihm ins Bein geschossen hatte.
Leider konnte sein Beinchen nicht gerettet werden…
Ebenfalls stellte man einen leichten Leishmansiose Titer fest aber die Behandlung schlägt gut an.
Seine Leber – und Nierenwerte sind völlig in Ordnung.
Spiky liebt Hundedamen aber mit Rüden hat er so seine Probleme.
Da entscheidet dann die Sympathie.
Mit Katzen hat er keine Probleme.
Wir möchten dem lieben Hundemann gerne helfen und wünschen uns ein liebevolles Zuhause für ihn.
Auch ein dreibeiniger Hund geniesst sein Leben und arrangiert sich gut mit dieser Behinderung.
Wer gibt Spiky eine Chance ?